Die persönlichste Privatbank – so nennt sich das Bankhaus Lenz selbst. Und es ist wahr. Vor Ort stehen sogenannte Family Banker als Ansprechpartner für die Belange der Kunden zur Verfügung. Einer davon ist Dirk Oswald, den ich über das Unternehmer-Netzwerk BNI kennen lernen durfte. Als „alter Hase“ in Sachen Bankgeschäft und Anlageberatung kennt er viele Möglichkeiten, das Kapital seiner Kunden zu vermehren.

Doch in Zeiten von Bankenkrisen und Stresstests ist das Vertrauen der Kunden in die Banken in den letzten Jahren gesunken. Anders ist das beim Bankhaus Lenz. Mit einer Eigenkapitalquote von 70% gehört das Unternehmen zu den sichersten Banken weltweit. Und nicht nur das: rund 50% der Gewinne werden reinvestiert. So ist es möglich, u.a. ein kostenloses Konto anzubieten.

Wie Family-Banking aber genau funktioniert, kann Dirk Oswald am besten selbst erklären:

https://www.banklenz.de/familybanker-uebersicht/dirk-oswald/