Ihr persönlicher „Avatar“

Ihr persönlicher „Avatar“

Das Internet ist voll mit „unpersönlichen“ und „anonymen“ WebSites. Oftmals fehlen Ansprechpartner oder Namen – vom Impressum mal abgesehen. Dabei ist die Homepage häufig der erste Kontakt überhaupt zu einem Unternehmen. Doch wer ist für mich zuständig? Wer steckt dahinter? Was ist das für eine „Bude“?

Wichtig ist es doch, dem Unternehmen in diesem Moment ein Gesicht zu geben – eine persönliche Note. Idealerweise schreiben Sie die Aufgabenbereiche und ggfs. noch die Durchwahl und die E-Mail-Adresse dazu.

Doch es kommt oft vor, dass Mitarbeiter ihr Recht am eigenen Bild einfordern und einer Veröffentlichung des eigenen Konterfei nicht zustimmen. Die Gründe dafür sind vielfältig und zum Teil auch nicht unbegründet.

Aber es gibt Alternativen! Für junge, kreative, kleine Unternehmen bietet sich an, das Team anhand von Avataren darzustellen. Mittlerweile bieten einige Onlinedienste die Erstellung eines Avatars unter Berücksichtigung von charackteristischen Gesichtszügen an. So können Sie sich Ihr eigenes „Gesicht“ zusammenstellen. Gesichtsformen, Augenbrauen, Frisur und vieles mehr lassen sich so individuell an den eigenen Typ anpassen.

Ein gutes Beispiel hierfür ist FaceYourManga. Im Mangastil lassen sich zum Teil wirklich spaßige Avatare erstellen. Probieren Sie es mal aus:

http://www.faceyourmanga.com

Von | 2014-10-14T21:28:09+00:00 14.10.2014|Aus der Internetagentur, WebDesign|0 Kommentare

Über den Autor

Nach dem Studium der Kommunikationstechnik in Wuppertal seit 1994 Inhaber der Agentur Hochhardt & Partner.